Wozu der Mensch fähig ist

Eine Anregung Goethes möchte ich euch fürs 2015 mitgeben, weil dieser Mensch, ein Meister des Lebens war. Goethe hatte eine Lebensklugheit, von der wir heute auch profitieren können: Und wie geht das zu? Er nahm einfach seine Erfahrung ernst. So nahm er zum Beispiel die Erfahrung ernst:

Man hat nur eine beschränkte Kapazität um Welt zu verarbeiten, um die Neuigkeiten aufzunehmen.

Man muss auf sehr kluge Weise ignorieren können, was irgendwie nicht passt, was man nicht mehr verarbeiten kann.

Es gilt nur so viel aufzunehmen, wie man sich auch anverwandeln kann – das ist Goethes Ratschlag in der Informationsgesellschaft!

Eure Christina Casanova

 

Autor: Christina Casanova

Christina Casanova ist Psychotherapeutin und Autorin, tätig in Chur und Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.