Das wachsende Bedürfnis nach Spiritualität

Die Kirchen klagen über Kirchenaustritte, derweil die psychologische Beraterszene boomt. Vielleicht mag es auch daran liegen, dass die Menschen, die eine psychologische Beratung aufsuchen auch ein Bedürfnis nach Spiritualität haben. Vor kurzem meldete die Universität Zürich, sie habe an der Medizinischen Fakultät einen Lehrstuhl für “spiritual care” eingerichtet.

Also werden sich nicht nur Psychologiestudenten mit Fragestellungen nach dem ‘Eingebundensein in ein Grosses’ auseinandersetzen sondern neu ab 2015 auch die Medizinstudenten. Anscheinden schleichen sich spirituelle Bedürfnisse, die in unserem säkularisierten Alltag wenig Platz mehr finden, nicht nur bei theologischen Seminaren oder im Sonntagskirchengang ein.

Für die Psychologie, die IKP Psychotherapie Methode insbesondere, ist Spiritualität längst nicht nur ein Schlüsselwort sondern ein wichtiger Bestandteil des alltäglichen Arbeitens mit Menschen, die sich nach Zusammenhängen, nach Antworten des Leben suchen

 

Christina Casanova

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor: Christina Casanova

Christina Casanova ist Psychotherapeutin und Autorin, tätig in Chur und Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.