Gesundheit vs. Krankheit

Die Begriffe „Gesundheit“ und „Krankheit“ verwenden wir in unserem alltäglichen Leben ganz selbstverständlich. Intuitiv verbinden wir mit beiden Begriffen bestimmte Assoziationen – wer gesund ist, dem geht es gut, der ist leistungsfähig und dynamisch. Wer hingegen krank ist, hat Beschwerden, leidet unter Einschränkungen und ist weniger leistungsfähig. Auch die WHO hat sich bereits vor vielen Jahren der Sichtweise angeschlossen, dass Gesundheit nicht nur die Abwesenheit von diagnostizierten Krankheiten ist. Körper, Seele und soziales Umfeld zusammen spielen laut der WHO die entscheidenden Rollen, wenn es um die Abgrenzung von ‘Gesundheit’ und ‘Krankheit’ geht. Darüber möchte ich mit Gabi Rüttimann, Dozentin am IKP sprechen

Christina Casanova

 

 

Gabriela Berufspolitik Deutschschweiz, Delegierte Fachkommission nicht ärztliche Psychotherapie GD, Vertreterin EAP, Vertreterin Delegiertenkonferenz

 

Autor: Christina Casanova

Christina Casanova ist Psychotherapeutin und Autorin, tätig in Chur und Zürich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.