Zur IKP-Website

IKP-Blog Bewegendes aus dem IKP

18Apr/11

Die Schuld mit ihren Gefühlen

Ich habe mich mit Antonio Bettinaglio über sein Seminar Schuldgefühle besser verarbeiten unterhalten.

Antonio Bettinaglio, Sie sind Gestaltpsychotherapeut, sagen Sie, was sind Schuldgefühle?

Schuldgefühle erkennen wir subjektiv daran, dass wir unter "Gewissensbissen" leiden. Psychologisch ausgedrückt leiden wir unter Strafangst. Diese entsteht durch Lernprozesse unter dem Eindruck von Vorwürfen, Drohungen und erlebter Strafen als Reaktion auf unerwünschte Handlungen. Schuldgefühle gehören zu den 10 Grundemotionen und zeichnet sich durch folgende Merkmale aus: Stressreaktion in Kombination mit psychischen und körperlichen Abwehrreflexen. Dazu gehört insbesondere erhöhter Puls, Schweissausbruch. kalte Hände, Erröten, Angst, dem Blick ausweichen, geknickte Körperhaltung, gedämpfte Stimmung, Ausreden suchen, Be- und Entschuldigungsmanöver.

Schuldgefühle sind eine Art Leim im sozialen Gefüge, denn sie steuern Verhalten und Verantwortlichkeit. Als solche sind sie Grundlagen für soziale Gerechtigkeit, Justiz, Tausch und Geldwert etc.

Wozu dienen Schuldgefühle?

Die emotionale Kompetenz zu Schuldgefühlen ist allen Menschen eigen. Ihre Abwesenheit ist Symptom schwerer Pathologien. Auch können alle Menschen die unverfälschte Physiognomie eines schuldbewussten Menschen lesen. Aus diesem Grund müssen Pokerspieler, Lügner und Politiker ihre Physiognomie beherrschen lernen. Die Inhalte von Schuldgefühlen - ihre kognitive Komponente - sind kulturell relativ und werden von relevanten Bezugspersonen im Sozialisationsprozess erworben.

Die seelische Instanz, welche den Vorrat solcher Prinzipien repräsentiert, nannte Freud das Gewissen. Es stellt zusammen mit dem Ich- Ideal das Über-Ich dar.

Verstösse gegen die Inhalte des Über-Ichs lösen Schuldgefühle aus, Verstösse gegen die Inhalte der Ich-Ideals lösen Schamgefühle aus.

Beide Inhalte sind handlungsleitend und stützen gleichzeitig den gesellschaftlichen Wertekonsens und die Identität. Ein gesundes Gewissen ist wie ein Autopilot in sozialen Situationen, es lotet unsere Impulse, unser Verhalten und unserer Verantwortlichkeit so sicher, dass wir kaum Risiken der Bestrafung und des Ausschlusses eingehen.

Wie ist die Bearbeitung von Schuldgefühlen in der Gestalttherapie?

Die therapeutische Behandlung von Schuldgefühle setzt an ihrer Bewusstmachung an. Im Seminar treffe ich immer wieder Menschen an, die von sich behaupten, über keinen Schuldgefühle zu leiden. Bei näherer Betrachtung stellt sich schnell heraus, dass diese mit einem der vielen Abwehrmechanismen gut in Schach gehalten sind. Die Stärke der Gestalttherapie besteht darin, mittels der Technik des Zwiebelschälen den Energieverschleiss dieses innerpsychischen Arrangements aufzuzeigen. Fritz Perls, der Begründer setzte sich im Rahmen seienr Aggressionstheorie mit diesem Thema auseinander und forderte Patienten auf, mit ihrem Groll in Kontakt zu kommen. Das Kontaktkonzept der Gestalttherapie gibt auch den Lösungsweg zur Auflösung pathologischen Schuldgefühlen vor. Sie geschieht über eine Diagnostik von 4 Schuldgefühltypen. Je nach Typ ist eine andere Zielsetzung und damit Therapiestrategie angesagt.

Schuldgefühle sind nicht per se behandlungsbedürftig. Psychotherapeutisch behandlungsbedürftig werden Menschen erst, wenn sie unter den Folgen einem unter- oder allzu oft überentwickelten Gewissen leiden. In Ängsten, Depressionen, in der Melancholie und in manchen Persönlichkeitsstörungen liegen krankhafte Schuldgefühle als ein Hauptbestandteil vor. Deren Behandlung wir so auch zur Therapie dieser Störungsfamilie.

Weil sie die Identität und das Selbstwertgefühl begründen, wird die Bearbeitung von Schuldgefühlen auch zum Selbstsicherheitstraining.

Erklären Sie die Körperzentrierte Psychotherapie im Umgang mit Schuldgefühlen.

Die Körpertherapie weiss schon seit Jahren: Die verdrängten Gefühle sitzen im Körper und Bindegewebe. Und genau hier setzen die Behandlungsmethoden von Gestalt und Körpertherapie an.

 

Danke für das Interview!

Antonio Bettinaglio ist Psychotherapeut in eigener Praxis, Pfannenstielstrasse 4, Meilen und Dozent am IKP.

Christina Casanova

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Noch kein Kommentar.


Kommentieren

Noch keine Trackbacks.