Zur IKP-Website

IKP-Blog Bewegendes aus dem IKP

28Feb/11

Ganzheitliches Lösen körperlicher Verspannungen

 Nach dem Seminar hat mir die Seminarleiterin, Frau Barbara Lemberger folgendes mitgeteilt:

 Ziel des Seminars war zu lernen, wie Verspannungen und Blockaden in Gelenken und Muskulatur, unter Einbezug der Meridiane, gelöst werden können sowie Hintergründe zu erforschen, die zu Blockaden geführt haben könnten.

Ich bin auf folgende Fragen der Teilnehmer eingegangen:

Was sind Blockaden und Verspannungen?

Blockierte Fluchtregungen, Kampfimpulse, Widerstände, etc.

Wozu könnten Blockaden gut sein?

Schutzmechanismus, Grenzen aufzeigen, Bewusstwerdung

 Grundsätzliche Fragen zu den Symptomen:

  • Woran hindern sie mich?
  • Wozu zwingen sie mich?
  • Wann, in welcher Lebenssituation sind sie entstanden? Was haben sie eventuell mit meinem Lebensskript zu tun?
  • Kamen sie plötzlich oder langsam schleichend?
  • Welche Gedanken und Gefühle beschäftigten mich zu diesem Zeitpunkt?

 In diesem Seminar arbeiteten wir Symptom- und Themenorientiert mit folgenden Instrumenten:

  • ·         Meridiane ausstreichen
  • ·         Massage und Atemgriffe
  • ·         Lösen der Gelenke
  • ·         Körperübungen
  • ·         Psychische Entsprechungen
  • ·         Thymograpie

Mögliche Fragen, die hilfreich sein könnten:

  • Worüber zerbreche ich mir den Kopf?
    • Kann ich das Leben wie es ist akzeptieren oder soll es sich nach meinem Kopf richten?
    • Will ich mit dem Kopf durch die Wand und kompromisslos meinen Willen durchsetzen?
    • In welchem Mass stehen mir meine Vorstellungen wie etwas sein sollte im Weg?  

 

Feedbacks der Studenten zum Seminar:

-       Thymograpie, sehr wertvolles Werkzeug zur Bewusstwerdung

-       Viele neue effiziente Ateminterventionen kennengelernt

-       Neue Behandlungsmöglichkeiten

 Lieben Dank für diesen Beitrag:

Christina Casanova

veröffentlicht unter: Atemtherapie Kommentieren
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Noch kein Kommentar.


Kommentieren

Noch keine Trackbacks.